Leben im Schönbühl

Im Haus Schönbühl erwartet Sie ein Zuhause

Grosszügige, helle 1-Zimmer-Wohneinheiten mit schönem Ausblick. Menschen mit einer dementiellen Erkrankung finden in einer besonderen Hausgemeinschaft ein schützendes und stützendes Umfeld.

Wir gewährleisten eine gute Unterstützung und Pflege rund um die Uhr. Dies in einer Wohnumgebung mit partnerschaftlichem Umgang. 

Das Restaurant Schönbühl ist ein Treffpunkt der Generationen. Seminare, Feste oder ein Mittagessen – die angenehme Atmosphäre begeistert.

Trägerschaft

Stiftungsrat

Stiftungsratspräsident
Richard Rickli, Schaffhausen

Stv. Stiftungsratspräsidentin
Bettina Kuster, Schaffhausen

Stiftungsratsmitglieder
Ute Diem, Stetten
Beatrice Heieck, Schaffhausen
Daniel Rapold, Schaffhausen
Edi Spleiss, Schaffhausen
Beat Stöckli, Schaffhausen

Die Stiftung Schönbühl führt das Schönbühl – Kompetenzzentrum für Lebensqualität. Es wird privatrechtlich betrieben und betriebswirtschaftlich nach heutigen Erkenntnissen des Führungs- und Personalmanagements geleitet.

Ethik im Schönbühl

Die Auseinandersetzung mit ethischen Fragestellungen geniesst im Schönbühl einen hohen Stellenwert. Unser Ziel ist es, den Menschen, die wir begleiten dürfen, ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen – auch dann, wenn sie auf Unterstützung angewiesen sind oder wenn sie aufgrund verschiedener Beeinträchtigungen nicht jederzeit in der Lage sind, ihren Willen klar zu kommunizieren.

Hier bedarf es eines nachvollziehbaren Vorgehens bezüglich des Eruierens des „mutmasslichen Willens“ einer Person und eines verantwortungsbewussten Umgangs mit Stellvertretungsentscheiden. Es geht also um einen sorgfältigen und reflektierten Umgang mit Macht und Abhängigkeiten.

Ethik denkt strukturiert darüber nach, was das „gute, bestmögliche Handeln“ ist. In unserem Arbeitsalltag gibt es viele Situationen, in welchen dieses „bestmögliche Handeln“ nicht von Anfang an offensichtlich und klar ist, da bspw. ein Wertekonflikt besteht. Unsere Mitarbeitenden sehen sich immer wieder mit Dilemma-Situationen konfrontiert und müssen zum Wohl der betroffenen Menschen entscheiden und handeln können.

Die Bearbeitung solcher Themen bedarf sinnvoller Gefässe und Zuständigkeiten. Unsere Ethikstrukturen helfen uns, in solchen Situationen zu nachvollziehbaren Entscheidungen zu gelangen, welche den bei uns lebenden Menschen dienlich sind. Die Mitarbeitenden sind befähigt, eine grösstmögliche Selbstbestimmung des Menschen zu wahren sowie Antworten zu finden im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Fürsorge.

Das Ethik-Forum Schönbühl wurde im Jahr 2012 gegründet. Es ist ein hierarchieübergreifendes Gremium, das sich aus verschiedenen Berufsgruppen zusammensetzt und sich mehrmals jährlich trifft. Die Aufgabe des Ethik-Forums besteht darin, zu ethischen Themen, welche für das ganze Schönbühl relevant sind, Empfehlungen zu erarbeiten. Das Forum wird begleitet durch die Stiftung Dialog Ethik.

Die Ethik-Fachpersonen sind Mitarbeitende aus der Betreuung und Pflege. In jedem Team gibt es eine Person, welche als Thementrägerin Ethik-Ansprechperson ist und Fragestellungen zu Dilemma-Situationen und Wertkonflikten in die Fachgruppe Ethik einbringen kann. Die Ethik-Fachgruppe trifft sich regelmässig zur strukturierten Besprechung und Lösungsfindung und baut dadurch die Handlungssicherheit der Mitarbeitenden aus.

Leitbild / Menschenbild

Unser Leitbild / Menschenbild als Download.

 Leitbild / Menschenbild

Geschichte

Kompetenzzentrum Schönbühl - ein Haus mit Geschichte

1885
Anna Murbach, 1855 geboren und aufgewachsen in Gächlingen, kehrt nach 10-jähriger Tätigkeit als Krankenpflegerin nach Schaffhausen zurück. Sie war von einer schweren Krankheit geheilt worden und hatte sich entschlossen, aus Dankbarkeit Gott gegenüber ein Asyl für Kranke und Schwache zu
eröffnen.

An der Hochstrasse findet sie ein kleines Haus mit Garten und kauft es mit dem ersparten Geld aus ihren früheren Anstellungen. Anna Murbach führt das Haus selbstständig, ohne Unterstützung einer Trägerschaft, und betreut schon bald 13 Patienten.

weiterlesen...

Spenden

Ihre Spende ist ein Ausdruck Ihres Vertrauens in die Tätigkeit unserer Institution und ein Zeichen der Solidarität mit den älteren Menschen in unserer Gesellschaft.
Mit Ihrer Zuwendung ermöglichen Sie es uns, spezielle Wünsche unserer Bewohnerinnen und Bewohner zu erfüllen.

Verlangen Sie per Telefon oder E-Mail einen Einzahlungsschein
   › Telefon 052 630 00 90
   › E-Mail: info(at)schoenbuehl-sh.ch

oder überweisen Sie Ihre Spende direkt auf das folgende Post-Konto: 82-3858-8.

Spenden sind steuerabzugsfähig
Die Stiftung ist im Sinne von Art. 62 Abs. 1 lit. f des Gesetzes über die direkten Steuern (StG) sowie von Art. 56 lit. g des Gesetzes über die direkte Bundessteuer (DBG) steuerbefreit.

Öffnungszeiten

Sekretariat

Montag bis Freitag
08.00 - 11.30 / 14.00 - 16.30 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen

Das Haus Schönbühl ist ein offenes Haus. Grundsätzlich entscheiden die BewohnerInnen, wann und wie sie Gäste empfangen möchten. Besuche sind aus unserer Sicht immer möglich.

Restaurant

› 364 Tage im Jahr, 8.30 – 17.30 Uhr
› Buffet mit Selbstbedienung: 8.30 – 11.00 Uhr
› warme Küche: 11.45 – 14.00 Uhr
› kleine Gerichte à la carte: 14.00 – 17.00 Uhr

Für Ihren Anlass sind wir auch gerne ausserhalb unserer Öffnungszeiten für Sie da.